VerkehrsbeUNruhigter Bereich

Ermöglicht durch das Quartier U1 (Gefördert als Akteursprojekt im Quartier U1)

Zehn Projekte starten 2021 in die Akteursförderung des Quartier U1. Hier kommt ihr zur Übersicht. Was sie vorhaben zeigen wir euch hier – später wird diese Seite laufend aktualisiert!

PROJEKTBESCHREIBUNG

Ein verkehrsberuhigter Bereich (ugs. Spielstraße) fordert eine besondere Rücksichtnahme aller. Leider halten sich ca. 80-90% der motorisierten Verkehrsteilnehmer*innen nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkung „Schrittgeschwindigkeit“. Unser Projekt soll stellvertretend für ähnliche Orte in der Stadt auf das Thema aufmerksam machen. Mit den Konturen von spielenden Kindern und fabelhaften Wesen (Monster) soll auf spielerische Art und Weise unsere Achtsamkeit erhöht werden.

STANDORT: WO MÖCHTET IHR EUER PROJEKT UMSETZEN?

Im verkehrsberuhigten Bereich der Austraße, auf Höhe des städtischen Kindergartens. Alternativ am Petra-Kelly-Platz. Beide Orte befinden sich in fußläufiger Entfernung der U-Bahn-Station Plärrer.

AKTIVIERUNG: WIE SCHAFFT IHR ES, ANDERE MENSCHEN ZUM STADT SELBERMACHEN ZU ERMUTIGEN?

Es werden die Konturen der Kinder aus der Nachbarschaft und angrenzenden Kindergärten aus Holz ausgeschnitten. Durch und mit den Nachbarn. Die Kinder bemalen und gestalten die Aufsteller selbst. Im Anschluss werden diese im Verkehrsraum aufgestellt und die Straße wird mit einem Fest bespielt. Das Konzept an sich ist prototypisch, offen und kann auf vergleichbare Orte in der Stadt übertragen werden

FOKUSTHEMA: GEMEINSINN

Durch die Aktion wird der Gemeinsinn gestärkt und im besten Falle bei allen Verkehrsteilnehmer*innen gegenseitige Rücksicht­nahme geweckt. Mit Blick auf eine Zukunft der flexiblen Mobilität wird die Frage gestellt, wie wir uns den Verkehrsraum/Freiraum vernünftig teilen können.

DURCH WELCHE MASSNAHMEN WIRD EUER PROJEKT UMGESETZT?

WELCHE HEMMNISSE KÖNNTE ES NOCH GEBEN?

Die genehmigungsrechtliche Erlaubnis den Verkehrsraum bespielen zu dürfen (bzw. Vorgaben der Stadt) sind die relevante Voraussetzung für das Projekt. Falls im Frühjahr zum Aktionszeitraum noch immer Einschränkungen durch Corona bestehen, wird ein Hygienekonzept erarbeitet. Die Bauaktionen und das Bemalen können in jedem Fall stattfinden. Das Fest kann später nachgeholt werden.

WELCHE WIRKUNG WIRD EUER PROJEKT HINTERLASSEN?

Bewusstsein schärfen, zum Nachmachen animieren – ggf. Übertragung auf andere Orte in der Stadt. Eventuell ein Perspektivenwechsel: “Heute bin ich Radfahrer*in, morgen mit dem Auto unterwegs und übermorgen spielen meine eigenen Kinder auf der Straße.“

Partner: