Der Hasenbuck macht Theater – ein Stadtteil spielt sich selbst

Ermöglicht durch das Quartier U1 (Gefördert als Akteursprojekt im Quartier U1) – U-Bahn-Station Hasenbuck

Umsetzung des Projektes bis Ende Juli 2020 – hier findet ihr die Projektskizze und regelmäßige Updates.

Welche Idee habt ihr für das Quartier U1?

Eine freie Theatergruppe von AnwohnerInnen des Hasenbuck erarbeitet mit Hilfe eines Schauspielers / Theaterpädagogen ein eigenes Stück, das sie auf der Straße und in der U-Bahnstation aufführen.

Ortsbezug: Wie passt das Projekt ins Quartier U1?

Am Hasenbuck – auf den Straßen und in der U-Bahnstation.

Hemmnisse: welche Heraus­forderungen stehen bevor?

Vorurteile gegen die ärmeren Mendchern, die in der Johann-Wolfgang-Siedlung wohnen, überwinden. Sie mit den „normalen“ Reihenhaus-Leuten von gegenüber zusammen bringen.

Wirkung: Was ändert sich langfristig im Quartier U1?

Man kennt sich besser, sieht Nachbarn nicht mehr als Störenfriede, sondern als Menschen, tut sich mit ihnen zusammen, um z.B. Müll zu beseitigen oder andere Probleme zu lösen.

Partner: